Wie wir „auf den Hund gekommen“ sind!

Das Haus war fertig, der Garten wurde angelegt und die fünfköpfige Familie wurde um ein vierbeiniges Mitglied erweitert. Damals fuhren wir in ein Tierheim in unserer Nähe, und zufällig waren zwei Mischlingswelpen im Alter von 3 Monaten im Zwinger und warteten auf Interessenten. Wir verliebten uns in die Hündin, vereinbarten einen Besichtigungstermin bei uns zuhause, erhielten eine Zusage und zwei Tage später hatten wir einen Hund. Acht Jahre später kam unsere Belgische Schäferhündin Funny dazu.

Unser „Tierheimer“ Flocki wurde fast 17 Jahre alt, und nach ihrem Tod entschieden wir uns wieder für einen zweiten Hund: Unsere Siberian Husky-Hündin Gaia.

 

Warum wir einen Siberian Husky auswählten …

Wir sind eine sehr sportliche Familie, lieben das Wandern, Bergsteigen, Joggen und Mountainbiken. Wenn wir in den Bergen sind, wandern wir Touren von mehreren Stunden am Tag. Es gibt nicht viele Hunderassen die dafür geeignet sind. Auch ein gutes soziales Verhalten zu anderen Hunden war uns wichtig. Ein weiterer maßgeblicher Grund ist, dass wir für unsere zwei Enkelkinder einen ruhigen, freundlichen, sehr kinderlieben Hund suchten. Das alles erfüllt ein Siberian Husky - und ein außergewöhnlich schön anzusehender Hund ist er auch.

 

 

 

Über unsere Hündinen Gaia und Auri

Natürlich zieht ein Siberian Husky gerne einen Schlitten, aber es gibt auch andere Möglichkeiten des Hundesports, die dieser Rasse großen Spaß machen.

Dank über 20 Jahren Hundeerfahrung ist das Erziehen und Ausbilden eine große Freude und Gaia sowie auch unsere Auri überraschen uns mit allerbesten Eigenschaften für den Hundesport. Wir besuchen regelmäßig die Tainingsstunden für die Begleithundeprüfung, den Freizeit-Hundesport, und den Turnier-Hundesport mit Geländelauf.

 

Sehr oft bekommen wir die Frage gestellt: Was macht ein Siberian Husky im Sommer?

Wir stellen keinen Unterschied fest zu unserer Belgischen Schäferhündin Funny. Bei sehr hohen Temperaturen laufen wir in kühlen Morgen und Abendstunden, und das darf für unserer Gaia gerne eine kurze Joggingrunde sein.